#16 | Gutsche ist jetzt Fußgänger

Hermann GutscheIn der Nacht auf den 4.5. haben wir die Gutsche-Kutsche grün umlackiert und tiefergelegt. Gaarden ist und bleibt ein beschissener Ort für Nazis. Gutsche vertreiben, PLS-Werkzeuge dichtmachen!

Hermann Gutsche, NPD-noch-Ratsherr und Kommunalwahlkandidat für die NPD-Tarnliste WAKB, ist vom beschaulichen Friedrichsort nach Gaarden gezogen. Keine gute Idee. Im Rahmen der Aktivitäten gegen den NPD-Kommunalwahlkampf wurde ihm die Karre (PLÖ – CQ 516) ein paar  luftige cm tiefergelegt und die Frontscheibe hübsch grün lackiert. Ein weiteres Kapitel im Buch: „Gutsches Pech mit Autos.“ Solange er Nazi ist, wird er immer wieder auch unfreiwilliger Fußgänger sein. Kann also sein, dass er die nächsten Tage von seiner Wohnung in der Blitzstr. 67 aus zu Fuß durch Gaarden watschelt.

So wie Gutsche muss auch PLS-Werkzeuge aus Gaarden vertrieben werden. Der Shop wird vom Nazi Alexander Hardt betrieben. Wir wünschen der heutigen Demo gegen den Naziladen viel Kraft und Erfolg.

NPD-Wahlkampf sabotieren! Keine Nazis in Gaarden oder am Arsch der Heide!

This entry was posted in ACTION. Bookmark the permalink.